Elisarion > Aktuell / Aktivitäten > 30 Jahre
Juni 2011

30 Jahre Centro Culturale Elisarion

Liebe Mitglieder und Freunde des Vereins PRO ELISARION

in unserem letzten Rundbrief vom Dezember 2010 konnten wir ankündigen, dass für September 2011 eine Ausstellung im Elisarion geplant sei, die aus Anlass der ‹30 Jahre Centro Culturale› die Geschichte des Hauses und das Leben seiner Erbauer wieder sichtbar machen soll.

Diese Pläne haben sich inzwischen konkretisiert und ausgeweitet, denn neu steht uns für diese Ausstellung das ganze Haus zur Verfügung ! Wir staunen selber, wie viel unser Verein in den gut zwei Jahren seit seiner Gründung bewirkt und welches Umdenken auch in Minusio eingesetzt hat. Ein kollektives Kuratorengremium, bestehend aus Claudio Berger, dem Kustos des Hauses, und den drei Vorstandsmitgliedern unseres Vereins, Fabio Ricci, Lukas Piccolin und David Streiff, hat Mitte Mai ein Ausstellungsprojekt entwickelt, das nun schrittweise realisiert wird. Was genau zu sehen sein wird, wollen wir heute noch nicht verraten; in jedem Fall werden die restaurierten Fotografien aus den Beständen des Elisarion eine wichtige Rolle spielen.

Die Eröffnung der Ausstellung ist auf Freitag, den 16.September festgelegt worden, die Mitgliederversammlung möchten wir im Sinne einer Vorvernissage am Nachmittag vom Samstag, dem 10. September durchführen. Bis dann ist vielleicht noch nicht die letzte Legende angebracht, aber es wird genug zu sehen geben ! Und vor allem: neben den statutarischen Geschäften wird genügend Zeit vorhanden sein, die Teilnehmenden durch die Ausstellung zu führen oder über Themen, die während der Vorbereitung deutlich geworden sind zu sprechen.

Wir sind überzeugt, dass es sich diesmal besonders lohnt, zur Mitgliederversammlung zu kommen und bitten Sie, sich das Datum des 10.September schon jetzt vorzumerken, und potentielle Neu-Mitglieder auf die Existenz unseres Vereins aufmerksam zu machen.

Mit freundlichen Grüssen

 

Verein Pro Elisarion 

Fabio Ricci, Präsident
David Streiff, Lukas Piccolin, Georg Linsi, Mitglieder des Vorstands