Elisarion > Das malerische Werk > Das Rundbild > 21
Elisarion-Rundbild «Klarwelt der Seligen»: Edelweide am Meer
1234567891011121314151617181920Szene 21222324252627282930313233

Edelweide am Meer

«Mir war bestimmt eine Königskrone

In irdischer Jugend Blütentagen …

Doch lieber, lieber hier oben throne

Ich, ferne der Welt der Kriege und Plagen,

Mein Baldachin sind die grünen Ranken,

Die leise im Meereshauche schwanken.

Ich greif in die Zweige der Edelweide

Und lass sie streicheln, lass sie streichen

Grad über die prächtige Menschenranke,

Umschwärmt von Faltern ohnegleichen,

Zur Freude ihr und nicht zum Leide,

Auf meinem Knie – ein Scherzgedanke!

So gilt es ein lustiges Jugendspiel

Ohne Zweck und Ziel.

 

Darunter lehnt auf schwanken Zweigen

Ein Wesen, schlank und fein geschmückt,

Ein Klarwelt-Vogel – wohl zu zeigen,

Wie keine Last uns hier bedrückt.

Prinzesslein im Blumenfederhut,

Euch steht die Perlenkette gut!»

Szene 21

Edelweide am Meer: In der Weide sitzt ein Jüngling, der einen über seinen Knien liegenden zweiten Jüngling hält. In einem anderen Ast sitzt ein dritter, geschmückter Jüngling und schaut zum Betrachter.