Elisarion > Das malerische Werk > Das Rundbild > 14
Elisarion-Rundbild «Klarwelt der Seligen»: Vor dem Lichtfelsen
12345678910111213Szene 1415161718192021222324252627282930313233

Vor dem Lichtfelsen

«Felsenthron, wie schau ich zu dir begeistert,

Golden leuchtest du, schneeig weiss im Gipfel,

Hoch ins reine Blau und die Wasser rauschen

Glücklich zum Meere.

 

Sieh da leuchtet hell siebenfarbger Bogen!

Du erscheinst vor ihm – Du, den wir vermissten!

Heil! Du schwebst herein ein erlöster Kämpfer,

Künder der Klarwelt!»

 

«Welch ein Augenblick in dem Tal der Blumen!

Wir begrüssen dich in der Welt der Freude,

Nun wo Du erlöst deine Tat erfülltest,

Martyr der Klarwelt»

 

«O wie wunderbar ist die schöne Klarwelt!

Hier lebt Gottes Geist ohne Hass und Lüge,

Keine Dämonie, hier ist wahrer Frieden,

Wahrheit und Liebe!

 

Du, geliebtes Paar, das in Andacht kniete,

Ja, von Herz zu Herz ist die Liebe Andacht,

Ist sie Gottesdienst in der Welt des Lichtes.

Reicht Euch die Hände!»

 

«Träumt es sich doch schön – tief im Reich der Blüten,

Ungestört von Hass und von Ungewittern.

Wo kein Tod bedroht: da ist Gottes Ordnung,

Fern von der Wirrwelt.»

Szene 14

Vor dem Lichtfelsen: Vor einem Regenbogen schwebt eine Figur mit ausgebreiteten Armen. Ihr zugewandt steht links im Rückenakt dargestellt eine sie anbetende Gestalt. Eine weitere, ebenfalls auf den Schwebenden verweisend, schaut auf zwei voreinander Knienden, auf einem Teppich – der eine mit kurzen blonden, der zweite mit langen braunen Haaren. Eine weitere Figur liegt im Rückenakt auf der Wiese und beobachtet mit aufgestütztem Kopf die Situation.